Hospizverein Berchtesgadener Land e.V.

Der Thumsee bei Bad Reichenhall

Allgemeine und spezielle ambulante Palliativversorgung

Wir als ambulanter Hospizverein arbeiten eng mit den "Brückenschwestern" zusammen. Diese sind Teil der

Allgemeinen Ambulanten Palliativversorgung (AAPV)

Folgendes können diese für Sie tun:

  • Unterstützung bei geplanter Krankenhausentlassung
  • Beraten, Begleiten und Unterstützen in Fragen der Palliativversorgung zu Hause oder im Pflegeheim
  • Mit dem Hausarzt einen palliativen Behandlungsplan Erstellen
  • Vorausschauend Planen, um vermeidbare Krankenhausaufenthalte zu verhindern
  • Die Zusammenarbeit Koordinieren: mit Hausarzt, Pflegedienst, Hospizbegleitern, Sozialdienst, Seelsorge, Krankenkasse sowie Palliativstationen
  • Zu Patientenverfügung und lebensverlängernden Maßnahmen Beraten

Kontakt: Die Brückenschwestern sind werktags von 9 bis 15 Uhr für Sie da: Tel. 0861/90 96 12 - 100.


Wenn die Erkrankung komplexer wird, gibt es die

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Das kann zusätzlich zu den Leistungen der AAPV für Sie getan werden:

  • Körperliches und seelisches Leid bestmöglich Lindern, z.B. starke Schmerzen, Übelkeit, Atemnot, Angst
  • Rund-um-die-Uhr-Versorgung durch ein multiprofessionelles Team: Ärzte, Pflegekräfte, Seelsorge
  • Auch bei schwersten Erkrankungen die häusliche Betreuung Organisieren
  • Bei Bedarf entlastende Punktionen Durchführen und Medikamentenpumpen Einsetzen
  • Teameigene Sozialarbeiter unterstützen im Umgang mit Krankenkassen und Ämtern

Kontakt: Die 24-Stunden-Rufbereitschaft der SAPV erreichen Sie unter: Tel. 0861/90 96 12 - 100. Im Internet finden Sie uns unter www.netzwerk-hospiz.de.